-HIKVISION

HIKVISION und DSGVO

Die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft und betrifft alle in der Europäischen Union tätigen Unternehmen.
 
Was ist die DSGVO?
Alle Unternehmen und Organisationen, die personenbezogene Daten besitzen oder verarbeiten und Geschäfte in der EU tätigen, müssen die DSGVO einhalten. Die neue Verordnung verleiht den betroffenen Personen (Nutzern) mehr Rechte und erhöht das Datenschutzniveau, sowie das Sicherheitsniveau personenbezogener Daten. Es erfordert auch, dass Organisationen und Unternehmen vollständig darlegen, wie sie personenbezogene Daten verwenden und schützen, und dass sie die Rechenschaftspflicht für ihre Datenverarbeitungsaktivitäten nachweisen können.
 
Wie wirkt sich die DSGVO auf die Videoüberwachung aus?
Die DSGVO erwähnt diese Industrie nicht ausdrücklich. Sie wird jedoch indirekt beeinflusst, da Benutzer von Videoüberwachungslösungen große Datenmengen verarbeiten, die von Kameras und anderen Sensoren generiert werden.
 
Hikvision konzentriert sich auf die Einhaltung der DSGVO
Als globaler Marktführer ist Hikvision dem Schutz personenbezogener Daten verpflichtet und unterstützt uneingeschränkt die Umsetzung der DSGVO. Hikvision hat mehrere Initiativen zum Schutz personenbezogener Daten bei der Verwendung seiner Produkte und Lösungen ergriffen. Dazu gehören Kommunikationsverschlüsselung über AES-Algorithmen und das HTTPS-Protokoll, minimierte Datenerfassung, Datenanonymisierung, benutzerautorisierte Datenerfassung, Datensicherheitsprüfung und mehr.

Lesen Sie hier weiter zu diesem Thema ...


* 
* 
* 
* 
* 
* 
* 
* 
 


Ich bin einverstanden, dass diese auf meine Person und Firma bezogenen Daten von Hi-Systems gespeichert und verarbeitet werden. Hi-Systems wird diese Daten nicht an Dritte weitergeben und ausschließlich dazu nutzen, um mich über aktuelle Informationen über Hi-Systems auf dem Laufenden zu halten. Ich kann mein Einverständnis gegenüber Hi-Systems jederzeit postalisch oder per E-Mail widerrufen.


NACH OBEN